Gemeinde Feldkirchen-Westerham

Seitenbereiche

Volltextsuche

Kontakt

Ollinger Str. 10
83620 Feldkirchen-Westerham

Tel.:08063 / 9703-0
Fax.:08063/9703-198

E-Mail schreiben

Unsere Öffnungszeiten

Montag − Freitag

08:00 bis 12:00

Dienstag

14:00 bis 16:30

Donnerstag

14:00-18:00

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Aktuelles aus der Gemeinde

Segen für den neuen Gottesacker in Feldkirchen

Am 18. Mai wurde das neue, in gemeindliche Hand befindliche Friedhofsareal in direkter Nachbarschaft zwischen der St. Laurentius-Kirche und dem Emmauskirchenzentrum gelegen, feierlich eingeweiht.

Auf die Geschichte der Friedhöfe ging Bürgermeister Hans Schaberl ein: „Früher, da wurden sie Gottesacker genannt“, so seine Worte. Diese Bezeichnung trifft auf das Areal „Am Bucklberg“ gut zu. Denn der neue Friedhof ist gelebte Ökumene. Er verbindet die Emmaus- mit der St. Laurentius-Kirche, so der Bürgermeister. Besonders hob er die Weitsicht seiner Vorgänger bei den Planungen hervor. Georg Röhrmoser, Michael Weber und Bernhard Schweiger haben diese Planungen bereits ins Auge gefasst und das Grundstück für diesen Zweck vorgehalten. „Es ist gut, dass wir den Friedhof in der Mitte der Gemeinde haben und nicht im Außenbereich“, so Bürgermeister Schaberl.
 
Landschaftsarchitekt Christoph Brenner wies in seinen Worten auf die besonderen Herausforderungen der Baumaßnahme hin. „Die Planung am steilen Hang war nicht einfach“, führte er aus. Dennoch sei sein Team mit viel Engagement an die Ausführung herangegangen. Er lobte dabei die Gemeinde, die auf diesem Areal auch exklusiven Wohnbau hätte vorantreiben können, stattdessen aber einen Platz geschaffen hat zum Abschiednehmen, aber auch zur Begegnung. Sehr positiv hob der Landschaftsarchitekt auch die zielführende Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung hin und bedankte sich insbesondere bei Natascha Mencke als zuständiger Sachbearbeiterin von der Bauverwaltung.

Der neue Friedhof wurde barrierefrei gestaltet, mit vielen Sitzmöglichkeiten, eingebettet in viel Grün. Zudem besteht im nördlichen Bereich noch Raum für eine Erweiterung.
 
Die kirchliche Segnung übernahmen der katholische Pfarrer Dr. Jure Zirdum und sein evangelischer Amtskollege Samuel Fischer. Das Grab ist ein sichtbares Zeichen der Hoffnung und Auferstehung der Toten. Die Bestattungskultur hat sich im Laufe der Jahrhunderte immer wieder geändert, angefangen von der Antike, wo allein die Familien für die Grabstelle verantwortlich waren.  Entstanden sei daraus die öffentliche, christliche Bestattung.
 
 
Auch die beiden Pfarrherren freuten sich über die Verbindung des neuen Gottesackers, die die beiden Kirchen auch räumlich vereint. Das ist gelebte Ökumene.
 

Der neue Friedhof ist in drei Bereiche aufgeteilt. In der Mitte befindet sich eine Art Kiefernwäldchen, in dem 64 Urnengrabstellen geschaffen wurden. Linker Hand sind die Urnengrabstellen untergebracht, inklusive eines „Sternengrabes“. Im dritten Areal sind die „klassischen“ Grabstellen angesiedelt. Platz wurde für 15 Einzel- und sechs Doppelgräber geschaffen.
Der Friedhof ist nicht die einzige, angedachte Baumaßnahme „Am Bucklberg“. Die Gemeinde möchte hier oberhalb des Gottesackers Platz für eine „Bürgerwiese“ schaffen, um den Naherholungscharakter zu unterstreichen.
Ein schöner Gedanke – so bleiben die Verstorbenen „in unserer Mitte“ und sind nicht vergessen.
 
Begleitet wurde die Einweihung musikalisch durch die Bläsergruppe Vagen unter Leitung von Klaus Eham.

18.05.2017
18.05.2017
24.04.2017
24.04.2017
24.04.2017
24.04.2017
24.04.2017
24.04.2017
24.04.2017
24.04.2017
28.03.2017
28.03.2017
28.03.2017
28.03.2017
28.03.2017
28.03.2017
21.03.2017
21.03.2017
21.03.2017
21.03.2017
21.03.2017
21.03.2017
21.03.2017
21.03.2017

Die Gartenbauarbeiten am Friedhof wurden wieder aufgenommen. Teilweise sind noch die Wege zu erstellen. Die Pflanzarbeiten erfolgen zwischen dem 06. - und 17. März.
Finaler Abschluss der Arbeiten ist für den 30.03.2017 vorgesehen.

 

13.03.2017
13.03.2017
13.03.2017
13.03.2017
02.02.2017
02.02.2017
21.12.2016
21.12.2016
21.12.2016
21.12.2016
01.12.2016
01.12.2016
01.12.2016
01.12.2016
01.12.2016
01.12.2016

Weitere Informationen

Unsere Öffnungszeiten

Montag – Freitag
08:00-12:00
Dienstag
14:00-16:30
Donnerstag
14:00-18:00
Weitere Termine nach Vereinbarung

Feldkirchen-Westerham erleben

In der Gemeinde können Sie so einiges erleben! Deshalb ist unser Veranstaltungskalender stets auf dem neuesten Stand.

Weiter zum "Veranstaltungskalender"