Gemeinde Feldkirchen-Westerham

Seitenbereiche

Volltextsuche

Kontakt

Ollinger Str. 10
83620 Feldkirchen-Westerham

Tel.:08063 / 9703-0
Fax.:08063/9703-198

E-Mail schreiben

Unsere Öffnungszeiten

Montag − Freitag

08:00 bis 12:00

Dienstag

14:00 bis 16:30

Donnerstag

14:00-18:00

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Aktuelles aus der Gemeinde

Gut besuchte Bürgerversammlung in Vagen

Fast 100 Besucher kamen in die neu sanierte Faganahalle in Vagen zur Bürgerversammlung. Eine knappe Stunde lang hörten sie Daten, Zahlen, Fakten und eine weitere gute Stunde war Zeit für eine angeregte Diskussion. Erstmals leitete der seit Anfang April amtierende Rathauschef Hans Schaberl die Bürgerversammlung.

Im Mittelpunkt des Interesses standen vor allem Fragen zum Verkehr, zu Straßen und Parkplätzen, der geplante Einkaufsmarkt in Westerham und das nach wie vor umstrittene, derzeit aber ruhende Großprojekt Hochwasserrückhalbebecken zwischen Feldolling und Vagen. Die zweiwöchige Sanierung der Staatsstraße 2078 ist fast abgeschlossen. Mehrere Gemeindestraßen rund um Feldkirchen werden im kommenden Frühjahr hergerichtet.
 
Wie aber soll es weitergehen, wenn der Gemeinderat in seiner Sondersitzung den „Bebauungsplan Nr. 105“ auf den Weg bringt? Hintergrund ist hier: Mit der Befürwortung dieses unscheinbar klingenden Titels würde vermutlich der Weg für die geplante Nahversorgung Westerham geebnet. Dieser großflächig geplante Einkaufsmarkt soll westlich des Gewerbegebiets Müllerland und nördlich der Aiblinger Straße gebaut werden. Immer vorausgesetzt, für den dort heimischen Kibitz würde ein neues, seiner Art zuträgliches Gelände gefunden. Des Weiteren müssen über die zusammen auf 40 Seiten beschriebenen Stellungnahmen von 22 direkt oder nur indirekt betroffenen Organisationen, Ämtern und Anrainern beraten und bewertet werden. Bürgermeister Hans Schaberl betonte dabei, nicht grundsätzlich gegen das Nahversorgungszentrum zu sein, „sondern dass lediglich der Flächenverbrauch reduziert werden sollte“. Schon mehrmals hatte Schaberl das „Einkaufsparadies Holzkirchen“ (HEP) verkehrsmäßig als nachahmenswert erwähnt.
Sollte der projektbezogene Bebauungsplan vom Gemeinderat durchgewunken werden, wird voraussichtlich auch die Nahversorgung kommen.
Die Frage der Erreichbarkeit ist dabei eine weitere Hürde. Ausbau der Aiblinger Straße? „Für Radfahrer im derzeitigen Zustand nicht zumutbar“, so Bürgermeister Schaberl. Neubau der Bahnparallele? Wegen nötigem Grundstück bislang kaum Befürworter. Eine große Lösung mit Einbindung der Staatsstraße? „25 Jahre Vorlauf, nicht mehr in meiner Amtszeit“, erläuterte der Bürgermeister hierzu.
 
Vor und nach der Bürgerversammlung hatten die Besucher zudem die Gelegenheit, das neu sanierte Gebäude anzusehen.

Weitere Informationen

Unsere Öffnungszeiten

Montag – Freitag
08:00-12:00
Dienstag
14:00-16:30
Donnerstag
14:00-18:00
Weitere Termine nach Vereinbarung

Feldkirchen-Westerham erleben

In der Gemeinde können Sie so einiges erleben! Deshalb ist unser Veranstaltungskalender stets auf dem neuesten Stand.

Weiter zum "Veranstaltungskalender"