Gemeinde Feldkirchen-Westerham

Seitenbereiche

Volltextsuche

Kontakt

Ollinger Str. 10
83620 Feldkirchen-Westerham

Tel.:08063 / 9703-0
Fax.:08063/9703-198

E-Mail schreiben

Unsere Öffnungszeiten

Montag − Freitag

08:00 bis 12:00

Dienstag

14:00 bis 16:30

Donnerstag

14:00-18:00

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Aktuelles aus der Gemeinde

Neujahrsempfang 2020

Gemeinde ehrt zahlreiche Bürger beim Neujahrsempfang
 
Hohes Lob durften beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde die Geehrten entgegennehmen. Bürgermeister Hans Schaberl wie auch Landtagspräsidentin Ilse Aigner würdigten das vielfältige Engagement und die geleistete Arbeit der Einzelpersonen und in den Vereinen.
Über 30 Personen wurden auch heuer wieder zum Neujahrsempfang geladen und waren der Einladung in den Landgasthof Vaitl nach Öd gefolgt. Die große Resonanz freute den Bürgermeister ganz besonders, zeigt es doch, dass diese Veranstaltung sehr geschätzt wird.
 
Eine Bürgermedaille und vier gemeindliche Dankurkunden verliehen

Von links: Paul Feldschmidt, Fritz Steidl, Leni Ellmaier, Brita Ulitz, Franz Köll und Bürgermeister Schaberl
 
Bürgermedaille für Paul Feldschmidt
 
Dass Paul Feldschmidt aus Thal heuer die Bürgermedaille erhalten hat, zeigt, welch hohe Wertschätzung das Handwerk genießt. Paul Feldschmidt hat sein Baugeschäft, das er seit 1974 eigenständig führte, vor eineinhalb Jahren an jüngere Hände übergeben. Mit 22 Jahren hat er damals als Jüngster die Prüfung als Maurermeister und Bautechniker bestanden. Gleich anschließend hat er seine eigene Firma gegründet mit dem hohen Anspruch, möglichst gute Lehrlinge auszubilden. Und das gelang mit großem Erfolg. Unter den Jahrgangsehrungen waren im Lauf dieser 44 Jahre sieben Maurergesellen aus Thal. Zwei wurden als Beste der Handwerkskammer ausgezeichnet. Paul Feldschmidt gehört zudem jahrzehntelang dem Vorstand und dem Prüfungsausschuss der Bauinnung an und auch in den örtlichen Vereinen ist er ehrenamtlich tätig.
 
Gemeindliche Dankurkunden für Fritz Steidl, Leni Ellmaier, Brita Ulitz und Franz Köll
 
Im Juni letzten Jahres legte Brita Ulitz ihr 18jähriges Ehrenamt als Plenumssprecherin des Vagener Ortsbeirates nieder, „um den Weg frei zu machen für Jüngere, die aktiv die Zukunft des Ortes mitgestalten wollen“, so Brita Ulitz. In diesen fast 20 Jahren ist sehr viel erreicht worden – sie hat ihre Ziele mit enormem Engagement und einem großen Zeitaufwand verfolgt und die Entwicklung Vagens mit geprägt.
 
Auch Franz Köll aus Vagen wurde eine Ehrung zuteil, denn auch er legte zum gleichen Zeitpunkt wie Brita Ulitz sein 19jähriges Ehrenamt als Ortsbeirat in Vagen nieder. Zudem wurde Franz Köll anlässlich des letztjährigen Frühjahrskonzertes von seinen Musikern für 40jährige Treue zur Vagener Musikkapelle und sein 30jähriges Engagement als Musikkapellenvorstand geehrt. „Ein waschechter Vagener, immer zur Stelle, wo und wann er gebraucht wird“, so der Bürgermeister.
 
Fritz Steidl ist aus Westerham nicht wegzudenken. Der mittlerweile pensionierte Mittelschullehrer hat den steilen Werdegang des Vereins Ortsverschönerung und Dorfentwicklung –OVDE- Westerham wesentlich mitgeprägt. „Zwölf Jahre lang waren Sie Vorsitzender und haben dabei eigene und nachhaltige Spuren hinterlassen“, sagte der Bürgermeister und betonte dabei die hohe Bedeutung Steidls für Westerham.
 
Auch Leni Ellmaier gehört in Westerham zu den Frauen, auf die das Ehrenamt nicht verzichten kann. Für alle Belange, die das Dorfleben von Westerham betreffen, immer zur Stelle, zuverlässig und hilfsbereit. „Ihr Einsatz und Ihr Engagement haben eine Vorbildfunktion“, lobte der Bürgermeister seine ehemalige Nachbarin.
 
Weitere Ehrungen…
 
Auch heuer konnte die Gemeinde wieder einen Lebensretter ehren: Rudi Rau aus Kleinhöhenrain; er hat einem Wanderer aus Hornau/Bruckmühl das Leben gerettet. Bei einem Spaziergang ist der Senior zusammengebrochen. Rudi Rau und zwei Frauen kamen des Weges, versorgten ihn und holten Hilfe. Der ärztliche Befund im Krankenhaus: Leistenbruch, Darmverschluss, sofortige Notoperation. Ohne diese schnelle Hilfe wäre das Leben des Seniors gefährdet gewesen.
 
Im Beruf gilt der Goldene Meisterbrief als die höchste aller Auszeichnungen. Der seit über 36 Jahren in Feldkirchen selbstständige Spezialitäten-Metzger Sebastian Höss, der seine Meisterprüfung vor 45 Jahren abgelegt hat, hat diese Auszeichnung kürzlich von Obermeister Hubert Lohberger überreicht bekommen.
 
Der erst 16jährige Severin Golshani aus Feldolling ist begeisterter Feuerwehrler. Das Basismodul zur „Trupp-Mann-Ausbildung“ hat er binnen eines halben Jahres abgeschlossen und sich damit für den aktiven Dienst qualifiziert. Diese Ausbildung nimmt in der Regel 1 – 2 Jahre in Anspruch.

Weitere Informationen

Unsere Öffnungszeiten

Montag – Freitag
08:00-12:00
Dienstag
14:00-16:30
Donnerstag
14:00-18:00
Weitere Termine nach Vereinbarung

Feldkirchen-Westerham erleben

In der Gemeinde können Sie so einiges erleben! Deshalb ist unser Veranstaltungskalender stets auf dem neuesten Stand.

Weiter zum "Veranstaltungskalender"